Unsere Palette der Textildruckverfahren

Wir "veredeln" Textilien schnell, unkompliziert und preiswert!

Welche Methode macht wann Sinn,
entspricht qualitativ höchsten Anforderungen und ist zudem noch preisgünstig?
Mit langjähriger Erfahrung im Textildruckbereich bleiben keine Fragen offen.
Für jeden Einsatzbereich und jedes Textil haben wir die richtige Lösung parat 

Sublimation

Das Sublimationsverfahren wird in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt. 
So zum bedrucken von Textilien, Tassen, Mauspads, Kissen und sonstigem.... 
Sublimationsdruck auf weisse Textilien ergibt ein sehr gutes Druckbild ist kaum fühlbar und
problemlos waschbar und ist auch für Fotos geeignet. 
Sublimationsdruck eignet sich besonders für Einzelteile und kleine Auflagen ohne große Vorkosten
Hier wird eine spezielle Tinte wird mit einem Sublimationsdrucker auf ein speziell beschichtetes Druckpapier gedruckt.
Dieses Druckpapier wird dann mittels professionellen Transferpressen auf das zu bedruckende Material gepresst.

Plastisoldruck

Die Herstellung der Plastisol Transfers erfolgt im Siebdruck und weist eine hohe Deckkraft sowie
Waschbeständigkeit auf und ist auf hellen, dunklen als auch farbigen Textilien wie Baumwolle,
Mischgewebe, Nylon und Polyester möglich. 
Die Plastisol Transfers werden mittels einer professionellen Heißtransferpresse dauerhaft auf die
Textilien übertragen. Sie zeichnen sich durch eine weiche,  dehnbare und strapazierfähige Oberfläche aus. 
Feinste Linien und Details lassen sich darstellen.
Motive, die man mit Flexfolie niemals realisiseren könnte, sind als Plastisoltransfer einfach und schnell möglich.

Flex-Folie

Flex-Folie ist wesentlich waschbeständiger und hochwertiger als ein Copy-Transfer-Druck.
Es eignet sich jedoch nicht jede Vorlage.
Die Auswahl beschränkt sich meist auf 1-farbige Schriftzüge oder unkomplizierte plottfähige Motive.

Flock-Folie

Wie die Flex-Folie ist auch die Flock-Folie wesentlich waschbeständiger und hochwertiger als ein Copy-Transfer-Druck.
Der Unterschied begründet sich in der Oberfläche.
Während die Flex-Folie eine glatte Oberfläche besitzt, hat die Flock-Folie eine samtartige Oberfläche.
Für die Motiv-Wahl gelten die gleichen Einschränkungen wie bei Flex-Folien.

Stickerei

Beim stickeni wird das Motiv oder ein Schriftzug direkt in das Textil gestickt und bekommt so die beste Haltbarkeit jeglicher Veredelungstechniken.
Für jedes Motiv oder Logo wird ein Stickprogramm (Stickmuster) benötigt, dieses entsteht im Vorfeld am Computer.
Ein dafür ausgebilderter "Puncher" erstellt das Motiv mit dazugehörigen Maschinenbefehlen. Der Farbwechsel erfolgt automatisch,
dadurch entstehen gegenüber dem Siebdruck keine Mehrkosten bei mehreren Farben.
Dargestellt werden können fast alle Motive, ausgenommen Farb- o. Rasterverläufe und sehr feine Schriften unter einer Strichstärke von 1,2 mm.

Der Bestickungspreis ist abhängig von der Größe und Komplexität des Motives, sowie von der Anzahl der benötigten Einstiche.

Thermotransferdruck

Hier wird Ihr Motiv auf eine Folie gedruckt oder kopiert und diese dann auf die Textilie transferiert.
Optimal für den Druck von Fotos oder Bildern mit vielen Farben auf hellen Untergründen.
Allerdings fühlt man die Folie als aufgelegter "Fremdkörper".

Siebdruck

ist die klassische Form der Textilveredlung.
Für jede Farbe wird ein Film angefertigt, mittels eines fotochemischen Prozesses wird das Druckmotiv auf das Sieb gebracht.
Beim Druckvorgang wird die Farbe durch die Maschen des Siebes auf das Textil gebracht.
Höchster Tragekomfort und Waschbeständigkeit sind gegeben

Haben Sie bereits eine Vorstellung was Sie, wie "veredeln" lassen wollen?

Lassen Sie sich von uns beraten um die optimalste Lösung für Ihre Textilien zu finden.
Gerne unterstützen wir Sie bei der Bearbeitung oder Erstellung Ihrer Druckvorlagen
und passen diese den grafischen Anforderungen an.
Wir erstellen Ihnen individuelle Vorlagen von Motiven und Schriften.

Der Preis hängt von der Anzahl der zu druckenden Farben, der Farbe des Textils sowie der Stückzahl ab.

Vorlagen

Als Vorlage wird immer eine Vektordatei (cdr, ai oder eps) oder eine Pixelgrafik mindestens 300dpi (jpg, tiff) benötigt.